Bengalische Rindfleischwürfel mit mild-süssem Curry und Joghurtsauce

ZUTATEN: für 4 Personen

ca. 600 g Huft vom Schweizer Rind (vom Metzger in ca. 3 cm grosse Würfel schneiden lassen)
8 Kardamomkapseln
1 TL Kreuzkümmelsamen
8 Pfefferkörner
1 Knoblauchzehe
1 EL mild-süsses Currypulver
2 EL Pflanzenöl
1 EL Ghee (oder Bratbutter)
Salz
150 g Naturjoghurt
1-2 TL Zitronensaft
1 TL gemahlener Koriander

ZUBEREITUNG

1. Kardamom, Kreuzkümmel und Pfefferkörner im Mörser grob zerdrücken. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Alles mit dem Currypulver und Pflanzenöl mischen. Fleischwürfel damit gleichmässig einstreichen und mindestens 2 Stunden abgedeckt ruhen lassen.

2. Ghee in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Fleisch hineingeben und kurz von allen Seiten anbraten. Hitze reduzieren und bei milder Hitze unter Wenden ca. 6–8 Minuten weiterbraten.

3. Fleisch in eine vorgewärmte Schale geben, leicht salzen und 2–3 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Joghurt mit Zitronensaft, Salz, gemahlenen Koriander verrühren und zu dem Rindfleisch servieren. Das Fleisch nach Belieben mit Zitronensaft beträufeln.

Dazu passt gebratener Gemüsereis.

Bengalische Rindfleischwürfel mit mild-süssem Curry und Joghurtsauce
 
 
 
 
 

Schweizer Fleisch-Fachverband SFF · Sihlquai 255 · Postfach 1977 · 8031 Zürich · Tel. +41 (0)44 250 70 60 · Fax +41 (0)44 250 70 61 · info(at)sff.ch

Swiss Meat People