Roastbeef mit Dattelkruste

ZUTATEN: für 4 Portionen

800 g Entrecôte am Stück vom Schweizer Rind (Roastbeef) Salz und Pfeffer aus der Mühle
20 g Bratbutter
2 Rüebli
1 Stange Lauch
3 dl Bouillon
120 g getrocknete Datteln ohne Steine
1 rote Zwiebel
3 Zweige Peterli
2 EL HO-Sonnenblumen- oder HOLL-Rapsöl
60 g weiche Butter
1–2 EL grober Senf
3 Eigelb
2 EL grobes Paniermehl (auch in Ihrer Metzgerei erhältlich)
1 Zweig Thymian
Alufolie

ZUBEREITUNG

1. Roastbeef salzen und pfeffern. Bratbutter in einer Pfanne erhitzen und Roastbeef von allen Seiten anbraten. Rüebli und Lauch geputzt und grob gewürfelt kurz mit anbraten. Mit der Bouillon ablöschen und alles in einen Bräter geben. Im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze) bei 175 Grad ca. 25 Minuten braten (Kerntemperatur 50 Grad).

2. In der Zwischenzeit: Datteln würfeln, Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden, Peterli hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten und vom Herd nehmen. Butter schaumig schlagen, Datteln, Peterli, Senf, Eigelbe, Paniermehl und die gedünsteten Zwiebeln zugeben. Alles gut verrühren. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen und kalt stellen.

3. Roastbeef aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Bratensatz mit wenig Wasser ablöschen und mit Thymian etwas einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.

4. Fleisch aus der Folie nehmen und die Dattelmasse gleichmässig darauf verteilen. Ofen in Grillfunktion (oder mit 225 Grad Oberhitze) vorheizen und den Braten 5–8 Minuten lang gratinieren. Bratenfond nochmals erhitzen und Thymian entfernen. Dann den Braten in Scheiben schneiden und mit dem Bratenfond (inkl. Rüebli und Lauch) servieren.

Dazu passt ein Gemüserisotto.

Roastbeef mit Dattelkruste
 
 
 
 
 

Schweizer Fleisch-Fachverband SFF · Sihlquai 255 · Postfach 1977 · 8031 Zürich · Tel. +41 (0)44 250 70 60 · Fax +41 (0)44 250 70 61 · info(at)sff.ch

Swiss Meat People