Kurz gebratenes Rindshuftplätzli mit Peterli-Kartoffeln

ZUTATEN: für 4 Personen

4 Tranchen geräucherter Speck
1 EL Paprika
2 EL scharfer grobkörniger Senf
4 EL Olivenöl
4 geschälte Zwiebeln, in Streifen geschnitten
½ dl Rindsbouillon
½ TL Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
6 Zweige frisch gehackter Thymian
4 EL Sauerrahm
1 TL Streu mi, rot
Thymian zum Garnieren

Peterli-Kartoffeln:
600 g Frühkartoffeln
2 Bund gehackter glattblättriger Peterli
1 EL Butter
½ TL Kräutersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle







ZUBEREITUNG

1. Senf und Paprika miteinander verrühren und die Rindshuftplätzli damit einreiben. Mindestens 20 Min. einziehen lassen.

2. In der Zwischenzeit 2 EL Olivenöl in einer Saucenpfanne erhitzen. Den Speck in Streifen schneiden und knusprig braten, die Zwiebeln dazugeben und hellbraun dünsten. Mit der Rindsbouillon ablöschen und zugedeckt weichdünsten bis die Flüssigkeit eingekocht ist (ca. 20 Min.).

3. Die Zwiebeln mit Kräutersalz, Pfeffer und Thymian würzen. Vor dem Servieren den Sauerrahm unter die Zwiebeln rühren.
   
4. Die Rindshuftplätzli mit Streu mi würzen. Das restliche Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und die Rindshuftplätzli beidseitig scharf anbraten, so dass sie noch leicht rosa bleiben.

5. Die Zwiebeln auf die vorgewärmten Teller geben, die Rindshuftplätzli darauf verteilen, die Peterli-Kartoffeln dazu anrichten und mit Thymian garnieren.

Peterli-Kartoffeln
1. Die gewaschenen Kartoffeln in 2 Liter Salzwasser weichkochen. Abschütten, etwas ausdampfen lassen und schälen.

2.
Die Butter mit dem gehackten Peterli, Kräutersalz und Pfeffer zerlassen und die geschälten Kartoffeln darin schwenken.
   
Weinempfehlung: leichter Burgunder

Kurz gebratenes Rindshuftplätzli mit Peterli-Kartoffeln
 
 
 
 
 

Schweizer Fleisch-Fachverband SFF · Sihlquai 255 · Postfach 1977 · 8031 Zürich · Tel. +41 (0)44 250 70 60 · Fax +41 (0)44 250 70 61 · info(at)sff.ch

Swiss Meat People