Rindsbouillon selber machen

ZUTATEN: 

500 g Suppen- bzw. Siedfleisch, z.B. Brust, Federstück oder Hals vom Schweizer Rind
800 g Knochen vom Schweizer Rind – unbedingt auch Markknochen
2 Zwiebeln
2 Rüebli
½ Stange Lauch
½ Knollensellerie
1 TL Pfefferkörner, schwarz
2 Lorbeerblätter
Salz

ZUBEREITUNG

1. Zwiebeln halbieren und die Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie schwarz sind. Restliches Gemüse rüsten und in grobe Stücke schneiden. Fleisch und Knochen unter fliessendem Wasser abwaschen und in einen grossen Topf geben. Mit kaltem Wasser auffüllen und langsam zum Kochen bringen. 20 Minuten leicht kochen lassen und entstehenden Schaum abschöpfen.

2. Gemüse, Zwiebelhälften, Pfefferkörner und Lorbeer zugeben. Mit so viel Wasser auffüllen, dass alles gut bedeckt ist. Aufkochen, Hitze reduzieren und zugedeckt ca. 3 bis 4 Stunden knapp unter dem Siedepunkt köcheln lassen. Nach 2 bis 3 Stunden das Mark aus den Knochen lösen und weiter mitkochen.

3. Bouillon durch ein Sieb in einen anderen Topf giessen. Nach Belieben salzen und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken.

Geben Sie vor dem Servieren sehr fein geschnittenes Gemüse oder Kräuter direkt in die heisse Bouillon.
Das Fleisch kann klein geschnitten als Einlage verwendet werden. Natürlich lässt sich die Bouillon auch portionieren, einfrieren und als Basis für Suppen oder Saucen einsetzen.


Rindsbouillon selber machen
 
 
 
 
 

Schweizer Fleisch-Fachverband SFF · Sihlquai 255 · Postfach 1977 · 8031 Zürich · Tel. +41 (0)44 250 70 60 · Fax +41 (0)44 250 70 61 · info(at)sff.ch

Swiss Meat People